Rahel-Varnhagen-Blog

Hagener Opfer der NS-Militärjustiz: Projektkurs Geschichte eröffnete Ausstellung

Am 1. September 2021 fand eine über zweijährige Arbeit ein feierliches Ende: Der Projektkurs Geschichte zeigt in der St. Michaelskirche in Wehringhausen die Autsstellung zum Thema „Hagener Opfer der NS-Militärjustiz“.

Die Studierenden haben durch umfängliche Recherchen, Archivarbeit, der Suche nach Angehörigen und der Befragung von Zeitzeugen den Hagenern Opfern der NS-Militärjustiz ein Gesicht zu geben. Die Besucher der Ausstellung haben so die Möglichkeit den Hagener Opfern der NS Militärjustiz zu begegnen und ihnen zu gedenken.

Die politische Bildungsarbeit am Rahel-Varnhagen-Kolleg spielt, auch für die Stadt Hagen, eine wichtige Rolle. In den letzten Jahren sind neben öffentlichen Ausstellungen auch wissenschaftliche Publikationen entstanden wie beispielsweise über das antijüdische Pogrom 1938 in Hohenlimburg oder über die Migrationsgeschichte in Wehringhausen.

Eine weitere große Ausstellung zum Thema „Behinderung im Wandel der Zeit“ ist derzeit an Schulen in Hagen und den umliegenden Städten zu sehen.

Sowohl die Ausstellung „Hagener Opfer der NS-Militärjustiz“ wie auch „Behinderung im Wandel der Zeit“ sind als Wanderausstellungen konzipiert und können über unseren Lehrer Herrn Pablo Arias auch für weitere Bildungseinrichtungen und Schulen gebucht werden. Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf.